Bereits Ende der neunziger Jahre schrieb ich bizarrerotische Kurzgeschichten für ein Erotikmagazin. Später war ich als Texter und Kommunikator für verschiedene Unternehmen tätig.

Deshalb meldete ich im Jahre 2010 die Firma IDL (Internetdienstleistungen) Thomas Haase an, welche ich seitdem im Nebenerwerb als Kleinunternehmer betreibe. Obwohl wir nur ein relativ kleines Unternehmen  sind, bieten wir zahlreiche Leistungen an.

Sowohl aus sprachlich kosmetischen als auch aus persönlichen Gründen veröffentlichte ich unter Pseudonym. Vor allem erhoffte ich mir dadurch eine neutrale Beurteilung der Gedichte.